kleine Mikrowelle

Einleitung kleine Mikrowelle

Eine Mikrowelle gehört heute bereits zur Standardausstattung in einer Küche.

Bosch kleine Mikrowelle 10 Liter

   

10 Liter kleine Mikrowelle von Samsung

   

optisch ansprechender kleiner Mikrowellenherd

   

Der Trend zur Mikrowelle begann so richtig in den 1960er Jahren in den USA. Im Laufe der Zeit hat sich der Trend auch in Europa beschleunigt. Heute geht es nicht mehr darum, ob im Haushalt eine Mikrowelle vorhanden ist, sondern welches Gerät man sich kauft. Insbesondere in der Breite hat sich das Angebot in den letzten Jahren sehr stark erhöht. Sie bekommen praktisch jedes nur erdenkliche Gerät zu kaufen. Vor allem hinsichtlich der Funktionalität unterscheiden sich die Geräte sehr stark.

Die moderne Mikrowelle besitzt heute nicht nur die klassische „Aufwärmfunktion“, sondern beeindruckt mit weiteren Funktionen. So werden Mikrowellen zum Beispiel mit einer Grillfunktion oder Heißluft angeboten. Im Zuge der „Lifestyle Revolution“ hat sich auch bei vielen Single-Haushalten die kleine Mikrowelle durchgesetzt. Im nachfolgenden Artikel wollen wir die kleine Mikrowelle etwas näher beleuchten und auf die Vor- und Nachteile eingehen.

Warum sollten Sie eine kleine Mikrowelle kaufen?

Die Mikrowelle klein ist vor allem sehr platzsparend. Dies ist insbesondere seiner Bauweise geschuldet. Mit einem Garraum von höchstens 17 Liter und insgesamt sehr sparsamen Abmessungen passen diese kleinen Mikrowellen-Modelle in jede noch so kleine Küche. Viele Menschen haben kleine Eigentumswohnungen und daher auch eine kleine Küche. Mit einem so kleinen Gerät haben Sie den Vorteil, nicht auf die Vorzüge der Mikrowelle verzichten zu müssen.

In gleichem Umfang verschwindet die kleine Mikrowelle aber in ihrer Küche. Da die meisten Menschen heute auf eine kompakte Mikrowelle nicht verzichten möchten und sie praktisch zur Standard-Ausrüstung jeder Küche gehört, ist die Mikrowelle klein die perfekte Alternative. Keine Mikrowellengeräte bleiben aber sehr nützliche Küchenhilfsgeräte. Trotz ihrer Größe sind sie hinsichtlich ihres Einsatzes sehr vielfältig. Da das Segment sehr starker Nachfrage unterliegt, wächst es auch sehr rasch. Hier muss aber sehr wohl angemerkt werden, dass kleine Mikrowellengeräte in Standard-Ausführungen von Haus aus schon eine entsprechende Größe besitzen.

Mikrowellen im kleinen Format

Wenn Sie zum Beispiel eine Pizza „richtig“ zubereiten möchten, dann kann dies diese kompakte Mikrowelle auch. Sie brauchen also auf wenig Dinge wirklich zu verzichten. Grundsätzlich ist die kompakte Mikrowelle auch sehr gut durchdacht. Das Konzept bietet sehr viele Möglichkeiten. Es bleibt aber praktisch die einzig wirkliche Alternative in der Küche, wenn man auf die Mikrowelle nicht verzichten möchte.

Merkmale der Mikrowelle klein sind neben ihrer kompakten Größe ein geringes Gewicht und eine gute Abdeckung der Basisfunktionen. Wenn Sie die Mikrowelle klein also mit ihren maximal 17 Liter Fassungsvermögen mit dem Standardgerät (Volumen von ca. 20 – 25 Litern) vergleichen, dann findet das Gerät selbst in der kleinsten Küche Platz. Aufgrund des vergleichsweise niedrigen Gewichts kann das Mini-Gerät problemlos unter einem Hängeschrank montiert werden. Sie benötigen für kleine Mikrowellengeräte, also nicht zwangsweise eine freie Arbeitsfläche. So nimmt das Gerät auch gar keinen Platz weg und Sie können den Platz anderweitig nutzen. Im Verhältnis zu Sinn, Nutzen und Platzbedarf bekommen Sie, also die perfekte Lösung für Ihre Küche.

Gängige Funktionen kleiner Mikrowellen

Es wurde bereits erwähnt, dass Sie hinsichtlich der Basisfunktionen kaum Abstriche machen müssen. Obwohl kleine Mikrowellengeräte eine schmalere Bauweise aufweisen, steht die kleine Mikrowelle ihren großen Brüdern in nichts nach. Sie können beim Kauf der Mikrowelle klein davon ausgehen, dass sämtliche Grundfunktionen auch bei der kleinen Ausführung vorhanden sind. Hinsichtlich der Garzeit und Wattzahl können ebenso wie bei einer Standard-Mikrowelle die gleichen Werte angenommen werden.

Sie können zum Beispiel die Garzeit auch nach Belieben einstellen. Abhängig von ihren persönlichen Präferenzen, können Sie auch noch zusätzliche Funktionen bei der Mikrowelle klein wählen. Wenn Sie also bereit sind, einen kleinen Aufpreis zum üblichen Preis für die kompakte Mikrowelle zu zahlen, dann steht dem Kauf nichts im Wege. Sie können auch noch zusätzlich Funktionen, wie etwa Auftauen und Grillen, wählen. Auch dies ist unter Umständen nicht bei den Standardgeräten verfügbar. Allerdings gibt es auch hier unterschiedliche Varianten zwischen denen Sie wählen können. Was also die Funktionsvielfalt betrifft, so liegt dies allein an den Ansprüchen des zukünftigen Nutzers und an dem Preis. Auch Funktionen wie „Heißluft“ ist möglich.

Welche Vorteile hat die kleine Mikrowelle?

Die kleine Mikrowelle ist kompakt, energiesparend und vor allem sehr günstig. Wenn Ihnen diese Vorteile noch nicht ausreichen, dann haben wir noch viele weitere Vorteile für Sie auf Lager. Vor allem die Größe der kleine Mikrowelle macht sie so kompakt und energiesparend. Sie beträgt im Schnitt, nämlich nur 19 x 16 x 15 Zentimeter. Damit ist sie also leicht transportfähig und nimmt nicht viel Platz weg. Ein weiterer Vorteil ist die Stromversorgung. Sie beträgt maximal 500 Milliampere bei fünf Volt.

Mit dieser Zahl werden Sie vermutlich nicht allzu viel anfangen. Daher sei an dieser Stelle der Vergleich mit einer großen Mikrowelle angebracht. Ein größeres Gerät verbraucht zum Teil dreihundert Mal so viel Strom. Besonders Technik Freaks werden auch von den neuesten Modellen auf dem Markt begeistert sein. So werden heute vor allem kleine Mikrowellengeräte sehr gerne mit USB-Anschluss angeboten. Damit lässt sich die kleine Mikrowelle an einem USB-Port des Computers oder des Laptops anschließen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Essen durch eine USB – Wärmeplatte innerhalb kürzester Zeit erhitzt wird. So können auch Dauer und Intensität durch den PC reguliert werden.

Thema Kosten Praxis einer kleinen Mikrowelle

Die kleine Mikrowelle kostet in der Regel nicht so viel wie ein größeres Gerät. Dies bedeutet, die Geräte sind äußerst günstig in der Anschaffung. Zumindest im Vergleich zu kleineren Geräten müssen Sie wesentlich weniger ausgeben. Wenn Sie eine kleine Mikrowelle für Ihr Büro suchen, dann ist dieses Gerät bestens dafür geeignet. Vor allem für „Technik affine Menschen“ wird die kleine Mikrowelle sehr interessant sein. Die modernen Geräte können Sie etwa ganz einfach im Büro an den Computer anschließen. Sie können dann zum Beispiel neben ihrem Schreibtisch eine Tasse Kaffee erwärmen. Besonders für Menschen, die den Kaffee in der Hektik kalt werden ließen ist dies eine sehr gute Alternative. Viele Mitarbeiter würden es vielleicht als amüsantes Gadget ansehen, da dass Fassungsvermögen nicht mehr als für eine Tasse Kaffee ausreicht. Dennoch gibt es an der praktischen Seite des Gerätes nichts zu rütteln.

Welche Nachteile hat die kleine Mikrowelle?

Grundsätzlich liegt der größte Nachteil darin, dass die kleine Mikrowelle nicht alle Funktionen verfügbar hat. Sie müssen also mit Einschränkungen hinsichtlich der Funktionalität rechnen, wenn Sie sich für die kleine Mikrowelle entscheiden. Dies betrifft aber in der Regel keine Basisfunktionen. Spezielle Nachteile der kleineren Geräte sind so nicht bekannt. Natürlich müssen Sie wissen, dass Mikrowellen essen sowieso nicht die beste Wahl ist, um Essen zuzubereiten.

Es ist zwar nicht gesundheitsschädlich, aber durch die Strahlen der Mikrowelle werden Vitamine und Nährstoffe gänzlich abgetötet. Dies bedeutet im Umkehrschluss also auch, dass Sie praktisch nur die Nährstoffe Eiweiß, Fett und Kohlehydrate konsumieren. Wenn Sie aber ohnedies „Fertigessen“ verzehren, spielt dies nicht ins Gewicht. Denn die meisten aufzuwärmenden Fertigprodukte besitzen ohnedies schon keine Spur mehr von gesunden Nährstoffen.

Mit welchen Preisen müssen Sie rechnen?

Grundsätzlich bekommen Sie heute bereits Geräte um etwa EUR 100. Sie können allerdings größere Geräte um nicht wesentlich mehr Geld kaufen. Wo hier ihre Präferenz liegt, ist von Ihnen also selbst abzuwägen. Die Entscheidung liegt hier ganz bei Ihnen.

Beliebte Hersteller

Kleine Mikrowellengeräte werden zum Beispiel von so bekannten Herstellern wie Bosch oder Samsung produziert. Bekannte Hersteller sind auch Clatronic oder Siemens. Grundsätzlich gibt es heute unzählige Hersteller auf dem Markt. Es ist ein breiter Markt, der vor allem auch durch asiatische Mitbewerber angetrieben wird. Die kleine Mikrowelle von Clatronic (MWG 778 U Unterbau-Mikrowelle mit Grill) ist zum Beispiel eine Mikrowelle klein, welche bei vielen Kunden beliebt ist. Sie hat sogar ein Fassungsvermögen von 20 Liter.

Fazit

Die kleine Mikrowelle ist die perfekte Alternative für kleine Küchen. Kleine Mikrowellengeräte werden vor allem aus Platzgründen gekauft. Sie kann auch sehr leicht in der kleinsten Küche Platz finden. Die kleine Mikrowelle gilt daher auch umgangssprachlich als kompakte Mikrowelle. Mit einem Fassungsvermögen von grundsätzlich bis zu 17 Litern können Sie ohne Probleme ihre Suppe zu Mittag aufwärmen. Für den Kaffee zwischendurch bietet die kompakte Mikrowelle ohnedies genug Platz.